AMRA Verlag

William Mills Tompkins

 William Mills Tompkins

William Mills Tompkins (1923-2017) wurde schon als Teenager in die Welt der Geheimhaltung eingebunden, als die U.S. Navy seine privat gebauten Schiffsmodelle aus der Ausstellung in einem Kaufhaus entfernte, weil sie die von ihm persönlich recherchierten geheimen Standorte von Radaranlagen und Geschützstellungen zeigten. Er war bei der »Schlacht von L.A.« anwesend, als tausend Schuss Munition auf UFOs abgefeuert wurde, und im Laufe dieser Aktion wurde er von sogenannten Nordischen zu einem der wichtigen Protagonisten im sich entwickelnden Raumfahrtrennen bestimmt. Sein Werk AUSERWÄHLT VON AUSSERIRDISCHEN schildert, was er während seines Lebens in der Raumfahrtindustrie in den 1940er bis 1960er Jahren persönlich erlebte, welche Forschungen er unter dem Siegel der Geheimhaltung tatsächlich betrieb und welchen Umgang er mit nicht nur mit der NASA und deren Geheimnissen hatte, sondern auch mit Außerirdischen. Die Informationen reichen bis in die 1970er Jahre, als er für den Technologiekonzern TRW arbeitete. Sie beginnen, als er noch vor Abschluss der High School von der U.S. Navy für Forschungsarbeiten angeworben wurde, und berichten detailliert von seinen regelmäßigen Besuchen geheimer Einrichtungen der Navy während des Zweiten Weltkriegs bis zu seiner Entlassung im Jahr 1946. Nachdem er bei North American Aviation und Northrop gearbeitet hatte, wurde er 1950 von der Douglas Aircraft Company eingestellt. Als man dort von seiner Beteiligung an geheimen Arbeiten erfuhr, wurde er mit der Entwicklung von Konstruktionslösungen als Zeichner betraut, wobei er auch in einer »Denkfabrik« mitwirkte. Überwacht wurde diese Tätigkeit zum Teil von Navy-Mitarbeitern, die früher für James Forrestal arbeiteten, den ersten Verteidigungsminister der USA, der ermordet wurde, weil er sein Wissen über UFOs öffentlich preisgeben wollte. In seiner Eigenschaft als Konstruktionszeichner entwarf Tompkins kilometerlange interplanetarische Raumschiffe. Später, als er sich mit den konventionellen Aspekten des Saturn-Programms befasste, aus dem später die Apollo-Trägerrakete hervorging, führte sein Einblick in die Systemtechnik dazu, dass er Dr. Wernher von Braun kritische Vorschläge unterbreitete, um ein zuverlässigeres Auschecken der Raketen in ihrer vertikalen Position zu gewährleisten, und auch einige sehr effiziente Startkontrollkonzepte, die sowohl von der NASA als auch von der Air Force übernommen wurden. Das vorliegende Buch ist randvoll mit Schilderungen seines Austauschs mit Mitarbeitern und Sekretärinnen, von denen einige zu jenen nordischen Außerirdischen gehörten, die den »White Hats« hier auf der Erde helfen.

Werke von William Mills Tompkins

AMRA Gesamtverzeichnis

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Frühere Ausgaben anzeigen.

Schnäppchen

RSS-FEED

Sehen Sie hier die neuesten Artikel auf einen Blick!
RSS Feed
Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

Parse Time: 0.206s
1.572.864 Byte