Bob Mitchell

 Bob Mitchell

Bob Mitchell, der am 21. September 2016 im Alter von 63 Jahren starb, war ein kanadischer Autor und Journalist, der mehr als 35 Jahre lang für die kanadische Tageszeitung The Toronto Star über Verbrechen und Sport berichtete und die Toronto News Wire Services mitbegründete, eine Presseagentur. Als Schriftsteller verfasste er insgesamt zehn Bücher, davon drei True Crime-Romane und einen Krimi. Sein Sachbuch The Class Project – How to Kill a Mother über ein reales Verbrechen wurde später unter dem Titel Perfect Sisters verfilmt. Sein erstes Buch über UFOs, Incident at Pleasant Ridge – A Canadian UFO Mystery erschien 2014, schon im nächsten Jahr gefolgt von zwei weiteren Büchern über außerirdisches Leben: Intrusion – Alien Encounters und What if? Close Encounters of the Unusual Kind. In zahlreichen Rundfunk- und Fernsehsendungen sowie auf Konferenzen und Veranstaltungen sprach er über diese Bücher, etwa auf der Alien Cosmic Expo in Brantford, Ontario, und der Rose City Conference in Windsor, Ontario. Als Feldforscher war er auch für das Mutual UFO Network (MUFON) tätig, das sich mit der wissenschaftlichen Erforschung von UFO-Phänomenen befasst, in dessen Büro in Ontario sowie im Vorstand von MUFON Kanada. Seine Begegnung mit Jason Quitt führte neben dem vorliegenden Buch noch zu Enthüllt! Die Missionen des John Titor II, an dem auch John Titor selbst mitarbeitete. Diese Veröffentlichung überlebte der Autor nur wenige Wochen.

Werke von Bob Mitchell

24,95 €

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

24,95 €

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

22,99 €

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

22,99 €

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

AMRA Gesamtverzeichnis

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Frühere Ausgaben anzeigen.

Neue Artikel

Schnäppchen

Bestseller

RSS-FEED

Sehen Sie hier die neuesten Artikel auf einen Blick!
RSS Feed
Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

Parse Time: 0.105s
4.980.736 Byte