Orakel der Meerjungfrauen

Magische Botschaften der Liebe & Heilung


24,99 €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Vorbestellung! Dieser Artikel erscheint voraussichtlich am 11.11.2019
Art.Nr.: A47050
Autor:  Lucy  Cavendish
Lucy Cavendish
Umfang: 45 Karten mit 240-Seiten-Begleitbuch
Coverdownload: Link zum Herunterladen

ERSCHEINT ENDE NOVEMBER 2019!

Das wundervollste Kartendeck über Meerjungfrauen. Mit einem umfangreichen Booklet!

Schon lange vermitteln Meerjungfrauen zwischen der Welt des Ozeans und den Menschen. Wenn du dich mit ihnen verbindest, verbindest du dich mit dem weiblichen Göttlichen, das dir hilft, Liebe und Wertschätzung in dein Leben zu bringen sowie Glückseligkeit und Gesundheit.

Öffne dein Herz ... Lausche ihrem Gesang ... Heile dein Liebesleben ...

In der Neuen Zeit wird fleißig aufgeräumt mit alten Denkmustern. Das betrifft auch die Meerjungfrauen, deren sehr realer Stellenwert in unserer Kultur jetzt wieder offensichtlich wird.

Freue dich auf ein Kartendeck aus den USA, das dir jede Menge Erbauung, Kraft und Heilung bringen wird - und vor allem: eine noch nie dagewesene Fülle von Informationen!

INHALTSVERZEICHNIS
Einleitung
Heilkräfte des Meeresvolks
Die Geschichte der Meerjungfrauen
Die Sinnlichkeit der Meerjungfrauen
Symbole der Meerjungfrau
Was für Meerjungfrauen gibt es?
Warum wir mit dem Wasser in Kontakt treten sollten
Meerjungfrauen und Mondzyklen
Warum misstrauen manche Menschen den Meerjungfrauen?
Wie man mit Meerjungfrauen in Kontakt tritt
Woran erkennst du, dass Meerjungfrauen in deiner Nähe sind?
Wann soll man mit diesem Kartenset arbeiten?
Legemuster, die dich mit Meerjungfrauen in Kontakt bringen
Der Segen des Wassers sei mit dir ...
Über die Autorin
Über die Illustratorin

BOTSCHAFTEN DER KARTEN:
SCHÖNHEIT - TRANSPARENZ - EMPFÄNGLICHKEIT - DAS UNSICHTBARE - SIRENENGESANG - KLÄRUNG DES ENERGIEFELDES - FREIHEIT - FRUCHTBARKEIT - DER ZAUBER DES COHELLEN DRUITH - EHRE DAS MÄNNLICHE - OPFER - DAS GESCHENK - DIE RÜCKKEHR DER APHRODITE - WASSERFLUG - HELLSEHERISCHE KRÄFTE - REFLEXIONEN - ABSCHIEDSGRUSS AN DEN MOND - ZEIT UND GEZEITEN - ATLANTIS - SICH VERLIEBEN - DER SPIEGEL - GÖTTLICHE SINNLICHKEIT - TRÄUME - SEELENKÄFIG - DIE SELKIE UND IHRE HAUT - LUFT - SICH TREIBEN LASSEN - ZUFLUCHTSORT - LEMURIEN KEHRT ZURÜCK - TELEPATHIE - KORALLENWEISHEIT - CONCHOMANTIK - EXPERIMENTE - YEMAYA - DIE KRANICHTASCHE - AUSZEIT - VISIONEN - GEISTFÜHRER - VERLETZLICHKEIT - VERLANGEN - SCHWESTERNSCHAFT - KRAFTWELLE - AUSDAUER - HEIMAT - IMRAMA

EINLEITUNG
Es kommt mir vor, als sei es schon eine Ewigkeit her und doch erst gestern gewesen: Als kleines Mädchen umwickelte ich meine Beine mit Stoff und band sie so zusammen, dass sie wie der Schwanz einer Meerjungfrau aussahen. Mit diesem komischen kleinen Patchwork-Schwanz stürzte ich mich ins blaue Nass und schwamm unter Wasser, so weit ich konnte: Ich schlängelte mich einfach aus der Taille heraus hin und her, so wie ich es bei schwimmenden Delfinen beobachtet hatte. Zuerst schaffte ich nur eine einzige Länge des Schwimmbeckens, dann zwei, und irgendwann waren es schon fast drei ... Mit der Zeit konnte ich den Atem immer länger anhalten ... Mein Bauch wurde schlank und muskulös ... Und doch gab es etwas, was mich unsäglich verwirrte und frustrierte: Warum nur, warum konnte ich unter Wasser nicht atmen? Denn ich glaubte felsenfest daran, eine Meerjungfrau zu sein, die sich irgendwie ins Element der Luft verirrt hatte und nun dort festsaß.
Diese Geschichte habe ich inzwischen schon unzählige Male erzählt, nicht nur in meinen Vorträgen und Workshops, auch in einigen meiner Bücher. Und immer wieder kommen Leser und Zuhörer auf mich zu – Männer ebenso wie Frauen – und erzählen mir genau die gleiche Geschichte: Auch sie haben sich als Kinder die Beine zusammengebunden, sich in die Wellen am Strand oder den Swimmingpool im Garten gestürzt und dabei das Gleiche gedacht wie ich: Alle hielten sich für Meerjungfrauen oder Wassermänner!
Worin besteht die unendliche Anziehungskraft dieser Geschöpfe, die halb dem Reich des Meeres und halb dem Element der Luft angehören? Warum kommen Meerjungfrauen (denn meistens handelt es sich um weibliche Wesen) in allen Kulturen unseres blaugrünen Planeten vor, die eine Beziehung zum Wasser haben? Und was können diese geheimnisvollen Wesen mit ihren Kämmen und ihrem langen, wilden Haar, ihren melodischen Gesängen und ihrer imposanten Kraft uns heutzutage lehren – in diesem Wassermannzeitalter, in dem wir endlich unser wahres Potenzial zu erahnen beginnen?
Ich liebe Meerjungfrauen. Ich habe ihre Gesänge gehört und nachgesungen, damit sie spüren, dass ich sie liebe und gern bei ihnen sein möchte. Und ich habe auch schon viele Meerjungfrauen gesehen; sie sind so einzigartig und voneinander verschieden wie alle Geschöpfe der Großen Ozeanmutter ... Diese Meeresgeschöpfe mit ihren Fischschwänzen und ihrer Selkie-Schlankheit, die Delfine verzaubern und aus Muscheln und Schneckenhäusern die Zukunft erfühlen können, sind sehr komplexe Lebewesen – ganz anders als wir »Landratten«. Sie leben in einem anderen Element und brauchen im Gegensatz zu uns nicht zu atmen. Im Wasser sind sie schwerelos; und wenn sie an Land geschwemmt werden, zerquetscht das Gewicht der Schwerkraft und der Luft sie manchmal bei lebendigem Leib. Diese magischen Geschöpfe mit dem Kopf und Rumpf eines Menschen und dem Körper oder Schwanz eines Fischs, Delfins oder Wals sind in allen Gewässern der Welt zu Hause – also gibt es vielleicht viel mehr Meeresvolk als an Land lebende Geschöpfe und Elementargeister. Schließlich beherbergt unser blaugrüner Planet doppelt so viel Meer wie Land!
HEILKRÄFTE DES MEERESVOLKS
Von den Meerjungfrauen können wir lernen, uns selbst zu lieben. Das liegt schlicht und einfach daran, dass auch sie sich selbst vorbehaltlos lieben – ohne Angst, Zögern oder Schuldgefühle. Diese Geschöpfe können uns lehren, unsere Sinnlichkeit freudig anzunehmen. Sie verehren das Weibliche und freuen sich an unserer Fruchtbarkeit, unseren Sehnsüchten und Begierden, unserer Schönheit und der Art, wie wir uns von unseren Instinkten leiten lassen. Und sie fordern uns dazu auf, unser Lied wieder anzustimmen.
Von Meerjungfrauen lernen wir, auf einer sehr tiefen Ebene mit unserer Emotionalität in Kontakt zu treten – einer Eigenschaft, die als typisch weiblich gilt und oft für Schwäche gehalten wird. Dank der Unterstützung der Meerjungfrauen können wir uns unseren tiefsten Empfindungen hingeben, ohne den negativen Beigeschmack des Schamgefühls, das man uns anerzogen hat. In diesem Büchlein und auf den dazugehörigen Karten findest du Botschaften und Lehren von diesen Geschöpfen der großen Flüsse, Seen und Ozeane. Hier erfährst du, wie man mit der heilenden Kraft seiner eigenen Psyche und Gefühlswelt in Verbindung tritt und den brennenden Durst nach wahrer Liebe stillt, der so viele Menschen quält.
Sie sind nämlich romantisch, diese Meeresgeschöpfe, und führen uns vor Augen, wie sehr wir uns nach Liebe verzehren und wie natürlich dieses Gefühl ist. Sie zeigen uns, dass wir lernen können, Liebe auf gesunde Art und Weise – im Einklang mit unserem persönlichen Schicksal und unserer wahren Bestimmung – auszudrücken und zu erleben. Meerjungfrauen sind enorm ausdauernd und lieben die Unabhängigkeit. Mit ihrem Meeresritual, ihrer ozeanischen Magie und ihrer tiefen Verbindung zu den Mondzyklen inspirieren sie uns dazu, unsere Spiritualität zu leben. Voller Anmut geben sie sich dem harmonischen Fluss und Gleichgewicht des Lebens hin – ihnen sind Höhen, Tiefen und die dazwischen liegenden Phasen der Ruhe gleichermaßen willkommen. Außerdem lehren die Meerjungfrauen uns mit ihren wechselnden Stimmungen, ihren Wut- und Temperamentsausbrüchen, aber auch mit ihrer grenzenlosen Güte, Liebesfähigkeit und Freiheit, wieder aus dem Vollen heraus zu leben – so wie die wilden Geschöpfe, die wir in Wahrheit sind – und uns den strahlenden Glanz zurückzuerobern, der uns verloren gegangen ist. (...)

5. SIRENENGESANG
Botschaft: Der Ruf • Aufforderung, Stimme • etwas anerkennen
DIE MEERJUNGFRAUEN SINGEN:
Alle Elementarwesen wünschen sich, dass du deine Stimme ungehemmt erhebst, dass du dein Lied singst und irgendetwas von dir gibst, was zur Energie der Welt beiträgt – aber niemand sehnt sich mehr nach deinem Gesang als die wunderschönen Meerjungfrauen!
Meervolk und Musik gehören zusammen ... Wenn wir auf den Klippen sitzen und unser langes, lebendiges Haar kämmen, summen wir dem Ozean ein Lied von Liebe und Zärtlichkeit vor. Unser Lied bringt dich mit den Gezeiten des Meeres, den Mondphasen und Rhythmen deines eigenen Körpers in Kontakt. Unser lebensspendender Gesang bietet dir energetische Nahrung. Auch du kannst die Welt mit deinem Gesang ernähren – egal, was andere über deine Stimme sagen!
Es heißt, dass Gesang der »Schlüssel« ist, dem sich alle Welten auftun, und dass du durch ihn ins Reich der Feen, der Magie und der Meerjungfrauen eintreten kannst – dass Klänge uns tatsächlich das Tor zu anderen Realitäten öffnen.
UMGEDREHT:
Du bleibst stumm, weil du dir einbildest, »nicht singen zu können«. Dieses Problem setzt sich auch auf energetischer Ebene fort, so dass du den Ausdruck deiner eigenen Energie blockierst und deine innere Schönheit nicht ergründen möchtest. Du unterdrückst deine Töne, hast zwar große Sehnsucht danach zu singen, glaubst aber, dass die Gabe des Gesangs nur wenigen Menschen gegeben ist oder dass man dazu eine gute Stimme haben muss; oder du redest dir ein, dass es irgendwie »uncool« wäre, wenn du jetzt anfängst zu singen ... Es hat auch schon Zeiten gegeben, in denen andere Menschen deine Klänge unterdrückten oder übertönten; aber jetzt bist du diejenige, die das geschehen lässt. Bitte lass deine Töne aus dir herausfließen – dann werden die richtigen Worte und die richtige Bedeutung automatisch hinterherkommen. Du hast Angst davor, zu singen oder deine Meinung zu sagen, weil du dich vor der Aufmerksamkeit deiner Mitmenschen fürchtest. Aber du erhebst deine Stimme ja nicht um der »Aufmerksamkeit« willen, sondern um ganz und gar lebendig zu sein und im Fluss der Energie mitzuströmen, die uns umgibt. Wenn diese Karte auf dem Kopf steht, kann das manchmal auch bedeuten, dass du dich nun endlich doch traust zu singen, dabei aber jemand anderen nachahmst ... Also sei nicht so streng in deinem Urteil, sondern suche nach deiner eigenen Qualität und deinem eigenen Ton ... Dein Lied wird schon zu dir kommen und in seiner Echtheit und einzigartigen Klangfarbe wunderschön sein.
PROPHEZEIUNG:
In vielen Märchen und Legenden geht es um ein verlorenes Lied oder um einen vergessenen Ton oder Akkord; und wenn wir diesen Klang wiederfinden, kann er uns ins Feenreich führen und nach Hause zurückbringen. Manchmal wird dieses Lied auf einer Harfe aus Walbein gespielt ... So fließt es wieder dem Meer zu: ein wundervoller Gesang, der den Schleier lüften kann und uns in jene Reiche hineinschauen lässt, die uns in blitzschnellem Wirbel umtanzen, unsichtbar wie Radiofrequenzen – auf die wir uns aber dennoch einstimmen können, wenn wir nur den richtigen Ton finden. Jetzt solltest du dich mit der Frage befassen, wie du deine Stimme erklingen lässt – und welche Wirkung ihr Klang und deine ganz besondere »Signatur« auf deine Umgebung haben. Die Menschen und das Universum werden nämlich ganz anders auf dich reagieren, wenn du deine Stimme mit der ihren in »Übereinstimmung« bringst. Das heißt nicht, dass du ihnen etwas vortäuschen oder die Unwahrheit sagen sollst. Es bedeutet vielmehr, dass du das Schloss durchbrechen musst, mit dem du deine Kehle verriegelt hast, auch wenn dir das noch so unangenehm ist. Bitte die Meerjungfrauen um Hilfe dabei; dann wird dein Gesang aus dir herausströmen wie das Lied der Meereslebewesen – du wirst deine natürliche Stimme finden und erklingen lassen und endlich wieder frei sein.

20. SICH VERLIEBEN
Botschaft: Das gegenseitige Göttliche küssen, in dir selbst
DIE MEERJUNGFRAUEN SINGEN:
Vielleicht gibt es keine engere Verbindung, kein totaleres Verschmelzen mit dem Göttlichen als das Erlebnis des Sich-Verliebens ... Und für uns Meerjungfrauen und Menschen ist diese Erfahrung so wichtig. Denn dann lassen wir uns überwältigen und geben uns einem totalen Glücksgefühl hin – aber auch dem Risiko, Schmerzen zu erleiden, betrogen, enttäuscht und desillusioniert zu werden. Deshalb drängen wir Meerjungfrauen dich dazu, dich zu verlieben; gleichzeitig sollst du aber auch aufrichtig, authentisch und verletzlich sein und weiterziehen, wenn diese Liebe schmerzhaft wird, dir keine Erfüllung schenkt oder ständig Kompromisse von dir verlangt. Sich zu verlieben, ist tatsächlich ein göttliches Wunder – doch ihr Menschen habt so viele Klischeevorstellungen davon, wie diese Liebe auszusehen hat; es gibt sogar Bücher, in denen die »Spielregeln« des Sich-Verliebens erklärt werden. Und nur allzu oft projiziert ihr eure Idealvorstellungen in einen Menschen hinein, der nicht die geringste Ahnung von euren Hoffnungen und Träumen hat! Auch wenn ihr euch noch so sehr wie verliebte Narren vorkommt: Seid nicht »cool« – seid euch selbst treu – verliebt euch ineinander und in eure eigene Ehrlichkeit und Verletzlichkeit. Küsst das Glück, kostet vom Nektar der Liebe und stürzt euch gemeinsam in diese Ekstase; aber erlebt dabei gleichzeitig auch den totalen Durchbruch, die hundertprozentige Freiheit der Aufrichtigkeit ... Vielleicht kommt das nicht gleich alles auf einmal ... Doch nach und nach werdet ihr die Lektionen des Verliebtseins schon lernen: dass ihr das Göttliche nicht nur ineinander, sondern auch in euch selbst erkennen müsst. Das Gefühl muss auf Gegenseitigkeit beruhen. Und es muss ein Segen sein und kein Folter- oder Manipulationsinstrument. Ihr wunderschönen Menschen könnt euch glücklich schätzen, diese Fähigkeit zu besitzen! Und nun geht und verliebt euch ineinander, in unseren Planeten, in die Tiere und anderen Lebewesen, die Elementargeister, in den Ozean und in euch selbst ... Dann wird die Natur zufrieden sein, sich wohl fühlen und wieder neu erblühen.
UMGEDREHT:
Du fühlst dich innerlich erstarrt und betäubt – zu verletzt, um jemals wieder dieses Risiko einzugehen, das wir Liebe nennen. Du weißt, dass unter diesem Schmerz tiefe Gefühle verborgen liegen, versuchst aber, sie unter Verschluss zu halten. Du hast dich entschlossen, in deinem Leben immer nur einen gewissen Grad an Intimität zuzulassen. Die Liebe erfüllt dich mit Angst, Aggressionen und Zweifel; du denkst nur noch mit Zynismus, Zorn und einem Gefühl der Verwirrung und Kränkung an das, was die Menschen mit dem Wort »Liebe« meinen. Dein Liebeskummer ist nicht spurlos an dir vorübergegangen. Du hast das Gefühl, dass die Welt voller Verletzungen ist. Du beobachtest die Liebe nur aus sicherer Ferne und bist viel zu vorsichtig, um dich innerlich zu öffnen und dein weiches Herz bloßzulegen. Deine Angst vor Verletzungen überschattet die Sehnsucht danach, mit jemand anderem zusammen zu sein und vom Geschmack des Göttlichen zu kosten. Aus neuen Beziehungen steigst du vielleicht lieber gleich wieder aus, hältst sie streng unter Kontrolle, enthältst dem Partner deine Liebe vor und tust nur so, als empfändest du etwas für ihn. Du hast Angst, zurückgewiesen zu werden – einfach weil du du bist – und fürchtest, keine Liebe verdient zu haben. Oder du glaubst, dass andere Menschen nicht liebesfähig oder dein Vertrauen nicht wert sind und dass die Idee der Liebe schlicht und einfach eine Lüge ist.
PROPHEZEIUNG:
Du fühlst dich sehr stark zu jemandem hingezogen und wirst von einem Gefühl der Zärtlichkeit überwältigt – fast so sehr, dass dir dieser andere Mensch mehr bedeutet als Essen, Trinken und Atmen. Dich zu jemandem hingezogen zu fühlen, das Göttliche in diesem Menschen und dir selbst zu sehen und zu erleben – dieses Gefühl kann süchtig machen. Du stehst am Beginn einer starken Beziehung, der echte Magie innewohnt – zwei Seelen, die sich gegenseitig erkennen –, und doch ist es klug, auch dich selbst gut zu kennen und deine eigenen Denk- und Verhaltensmuster richtig zu deuten. Du möchtest mit einem anderen Menschen kommunizieren und eine enge Bindung zu ihm aufbauen – du fühlst dich so seelenverwandt mit ihm, als lösten die Grenzen deines eigenen Ichs sich auf, um mit dem geliebten Menschen eins zu werden. Eine aufregende Zeit der Wonne und Schönheit, aber auch voll von neuen Erfahrungen, Unsicherheit und Ungewissheit – vielleicht eine Zeit, in der du dich sehr lebendig fühlst, am Ende deines normalen Alltagsleben stehst und dem, was ihr Wahnsinn nennt, sehr nahe kommst! Jener Zeitraum vor dem Wissen, in dem wir am ehesten dazu neigen, den anderen zu idealisieren. Diese Karte kann auch für eine Sehnsucht nach Sexualität stehen, die heilig und von starker Erotik erfüllt ist und zwei Seelen eng aneinander schmiedet. Ein enormer spiritueller und sinnlicher Liebesakt.

Weitersagen...

Artikel 6 von 6 in dieser Kategorie

AMRA Gesamtverzeichnis

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Frühere Ausgaben anzeigen.

Neue Artikel

RSS-FEED

Sehen Sie hier die neuesten Artikel auf einen Blick!
RSS Feed
Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

Parse Time: 0.363s
3.407.872 Byte